Startseite
Wer sind wir
Kontakt

                                        Shanty-Chor der Lübecker Segler

Unsere Wurzeln haben wir im „Lübecker Segler-Verein von 1885 e. V.“ Dort fanden sich sangesfreudige Mitglieder zusammen und gründeten den „Jochen Kulbors Chor“ - hochdeutsch „Kaulbarsch“ - in Anlehnung an eine Figur aus der Geschichte der Wakenitz, an der der LSV beheimatet ist.
Einige Zeit blieben die LSV-er im Chor unter sich; dann aber zwangen sie Nachwuchssorgen, sich auch für Sänger außerhalb des LSV zu öffnen, und es kann jeder mitmachen – vorausgesetzt, er hat Interesse am Segeln und am Singen von Shanties. Seither nennen wir uns „Shanty-Chor der Lübecker Segler“ und, da wir viele unserer Lieder auf Platt singen, ganz einfach „De Seilers“.
Heute besteht der Chor aus 27 Sängern und 6 Musikern - die sich aus Gitarristen, Bongo- und Akkordeon-Spielern zusammensetzt-.
Unser Motto „Wir segeln und wir singen gern und lieben beides sehr“ nahmen wir inzwischen in unser Eingangslied auf, mit dem unser Chorleiter Gerd Engel uns bei jedem Auftritt musikalisch vorstellt.
Eigentlich sind wir ein typisch norddeutscher Shanty-Chor, der sich der Bewahrung alten Liedguts an Bord, möglichst nahe an seiner ursprünglichen Fassung, verschrieben hat. Unser betont rhythmischer Gesang und seine Sprache, häufig auf Plattdeutsch oder auch Englisch, führt dem Zuhörer das harte Leben der Seeleute am Ankerspill oder beim Setzen der Segel vor Augen, lässt ihn ihren Schweiß dabei spüren, oder nach getaner Arbeit auch unter dem Besanmast ihre Freude auf ein Gläschen Rum.
Unser Repertoire von rund 100 Titeln spannt einen weiten Bogen von Shanties, Liedern von der Seefahrt, bekannten Potpourris bis hin zu maritimen Weihnachtsliedern (mit eigenen Texten, oft auf Platt, und häufig zu bekannten Melodien). Entsprechend findet man uns auf seglerischen Veranstaltungen jeder Art wie Regatten oder Geburtstagen von Vereinen, zur künstlerischen Untermalung von Seglertagen, beim alljährlichen Shanty-Festival in Travemünde, auf der Passat, bei Sommerkonzerten im Brügmanngarten oder auf Gut Basthorst. Im Herbst sind wir dann eher auf Adventsnachmittagen wie in Groß-Grönau zu sehen, geben Benefizkonzerte für Kirchengemeinden wie Zarpen oder in unserer eigenen, Bugenhagen, in deren Räumen wir dienstags immer unseren Übungsabend haben. Zum Jahresausklang schließlich singen wir mit beim Adventskonzert der Lübecker Chöre im Rathaus.
Wer daran echte Freude und ein Herz für die Seefahrt hat, ist unser jederzeit herzlich willkommen!
Rufen Sie doch ganz einfach unseren „Steuermann“ Reimer Dornquast an (siehe Kontakt) und vereinbaren Sie über ihn einen „Schnupper“-Übungsabend. Und sollten Sie dazu auch noch ein Instrument mitbringen, sind Sie uns natürlich doppelt willkommen! Herr Dornquast nimmt auch Ihre Wünsche entgegen und berät Sie, wenn Sie uns buchen wollen.

Wir freuen uns auf Sie!